Wundkongress

Wissenschaftlicher Vortrag zur Effektivität der lAight-Therapie

 

Zusammenfassung meines Vortrags zur Effektivität der lAight-Therapie erschienen

Ich freue mich, dass inzwischen der Abstractband mit den Zusammenfassungen der wissenschaftlichen Vorträge im Rahmen des 1. Nürnberger Wundkongresses (06.-08.12.2018) verfügbar ist. Auch mein Vortrag zur Effektivität der lAight-Therapie im Rahmen der Session „Modernes Management der Akne inversa“ ist darin enthalten.

Die Daten, auf denen mein wissenschaftlicher Vortrag bei der EHSF 2018 in Rotterdam beruhte, konnte ich zwischenzeitlich fortschreiben, und so in Nürnberg vertiefte Ergebnisse vorstellen. Für diese zweite Studie zum Thema wurden Daten von insgesamt 58 Patienten, die bis Juni 2018 mindestens 6 Mal in meiner Praxis mit der Kombinationstherapie aus intensiv gepulstem Licht und Radiofrequenz (LAight®-Therapie)­ behandelt wurden und davor nicht nicht mit dieser Therapie (beispielsweise im Rahmen der NICE-Studie) vorbehandelt waren, analysiert. 101 Patienten, konnten nicht in die Studie aufgenommen werden, da sie zum Zeitpunkt der Analyse weniger als 6 Mal behandelt wurden. Die Daten von 58 weiteren Patienten gingen nicht in die Studie ein, da sie bereits zuvor behandelt worden waren.

 

Effektive und schonende Alternative

Die Auswertungen der regelmäßig erhobenen DLQI-Daten der Patienten zeigten ein klares Ergebnis. „Nach meinen Erfahrungen ist die Kombinationstherapie aus intensiv gepulstem Licht und Radiofrequenz (LAight®-Therapie)­ für ­die ­Krankheitskontrolle ­der ­Ai eine effektive und schonende Alternative. Insbesondere um die die Krankheitssymptome leichter bis mittelschwerer Fälle langfristig ­zu stabilisieren.­ Das­ Nutzen-Risiko-Profil­ ist ­überzeugend. Da der Effekt sich im Laufe der Zeit zu verstärken scheint, sind mehr Daten erforderlich, um diesen Eindruck weiter wissenschaftlich zu untermauern.“

Den Abstractband des 1. Nürnberger Wundkongresses kann man sich kostenlos hier downloaden.

 

Mehr zum Thema Akne inversa/ Hidradenitis suppurativa und chronischen Abszessen finden Sie hier:

Akne inversa (Hidradenitis suppurativa) – Ein Leidensweg, der mit der Diagnose noch nicht zu Ende ist

Spezialsprechstunde für chronische Abszesse und Akne inversa

Neue Studie: Akne inversa belastet Patienten noch deutlich stärker als Psoriasis

Fachvortrag von Dr. Kirschner zu Akne inversa auf Fachtag in Lahr/ Schwarzwald

Dr. Kirschner stellt Studienergebnisse zur Belastung durch Acne inversa bei der EHSF 2019 in Breslau vor

Wissenschaftlicher Vortrag von Dr. Kirschner zu Acne inversa bei der EHSF 2018 in Rotterdam

Die Kombinationstherapie aus intensiv gepulstem Licht und Radiofrequenz LAight®

ZaVAi – Netzwerk zur Verbesserung der Versorgungsqualität von Akne inversa Patienten