Hautarzt Dr. Kirschner Mainz

Erhöhtes Hautkrebsrisiko für Weißweintrinker

 

Erhöhtes Hautkrebsrisiko durch Konsum von Weißwein

Wie eine über 19 Jahren laufende Studie des britischen National Health Service (NHS) ergab, gibt es einen signifikanten Zusammenhang zwischen dem Konsum von Weißwein und dem Auftreten eines kutanen Plattenepithelkarzinoms: Studienteilnehmer, die fünf oder mehr Gläser Weißwein pro Woche tranken, hatten ein um 31 % höheres Hautkrebsrisiko als Nichttrinker.

 

Die Gründe für das erhöhte Hautkrebsrisiko sind noch unklar

So beindruckend diese Zahl ist, so unklar sind aktuell allerdings noch die Wirkzusammenhänge. Eine Hypothese zum Wirkzusammenhang ist die höhere Konzentration von Acetaldeyd und Sulfiten im Weißwein im Vergleich zum Rotwein. Eine andere betrifft die protektiven Effekte der antioxidativ wirkenden Polyphenole im Rotwein, welche möglicherweise die unterschiedlichen Effekte des Konsums von Rot- und Weißwein im Hinblick auf das Thema Hautkrebs erklären könnten. Auch andere mögliche Faktoren wie beispielsweise der Einfluss unterschiedlicher Lebensstile werden diskutiert.

Daher müssen weitere Studien abgewartet werden, bevor eine fundierte Aussage darüber getroffen werden kann, wie es zu dem Zusammenhang kommt.

Quelle: Siiskonen S. et al, Nutrition and Cancer 2016;68:545-553

 

Was bedeuten die Studienergebnisse konkret?

Die Ergebnisse der britischen Studie sind gerade in Weinregionen, wie Rheinhessen und dem Rheingau von großer Bedeutung:

Viele Mainzer und Rheinhessen ebenso wie viele Wiesbadener und Rheingauer schätzen die Erzeugnisse unserer Region: Bei uns gehört Wein, vielfach der Weißwein, einfach dazu. Das zeigen nicht nur die zahlreichen Weinfeste der Region, wie die Rheingauer Weinwoche, der Mainzer Weinmarkt und die Mainzer Weintage, sondern auch ständige Institutionen wie das Mainzer Marktfrühstück oder der Weinprobierstand der Mainzer Winzer.

Sei es als Begleiter zum Essen, am lauen Sommerabend auf dem Balkon, im Garten oder einer Straußwirtschaft, zur Erfrischung als Weinschorle, ein guter Wein gehört in unserer Region zum Lebensgefühl dazu. Wenn das auch bei Ihnen so ist und Sie pro Woche 5 Gläser Weißwein oder mehr trinken, sollten Sie auf ihre Haut achten und regelmäßig zur Hautkrebsvorsorge beim Dermatologen gehen.

Erst recht gilt diese Empfehlung für Winzer die zusätzlich auch noch berufsbedingt einer erhöhten UV-Belastung ausgesetzt sind, die das Hautkrebsrisiko ebenfalls erhöht und damit einem doppelt erhöhten Hautkrebsrisiko ausgesetzt sind.

 

Mehr Info zur Hautkrebsvorsorge in meiner Hautarztpraxis finden Sie hier.